Beratungsangebot

Auf Basis meiner Erfahrungen und Ausbildung kann ich Ihnen folgende systemische Beratungsangebote machen. Weg und Ziel bestimmen Sie selbst, ich begleite Sie bei Krisenbewältigung, Lösen von Konflikten und Eigenreflexion durch:

  • Zugang zu Kompetenzen und Handlungsoptionen
  • Entfaltung vorhandener Stärken und Ressourcen
  • Perspektiven und Lösungsansätze zu Ihren Themen entwickeln
  • Förderung der persönlichen und beruflichen Entwicklung
  • Entlastung -> neue Wege finden

In einem unverbindlichen Erstgespräch besprechen wir Ihr Thema. In den anschließenden individuellen Einzelberatungsgesprächen erarbeiten wir gemeinsam Perspektiven und Lösungsansätze zu Ihrem Thema.

Telefonisches Erstgespräch: ca. 15 Minuten – kostenlos
Persönliche Einzelberatung in meiner Praxis: 45 Minuten – 50 Euro (besondere Konditionen für Studenten und Berufswiedereinsteiger möglich – sprechen Sie mich bitte an)
Bewerbertraining inkl. Bewerbungsunterlagen in meiner Praxis: 120 min. – 150 Euro

Termine ausschließlich nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Vereinbarung – auch Abend- und Samstagstermine möglich.

Ich arbeite nach den Ethik-Richtlinien des DGSF:

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) ist ein berufsübergreifender Fachverband für Systemische Therapie, Beratung und Supervision, Coaching und Organisationsberatung.

Die DGSF verbindet Menschen und Institutionen, die systemisch arbeiten. Sie verfolgt das Ziel, systemisches Denken und Arbeiten zu fördern und insbesondere die systemische Beratung und Therapie zu verbreiten.

Ich werde seit 2013 an einem DGSF zertifizierten Institut für Systemische Therapie ausgebildet. Dieser Standard garantiert eine Qualifizierung und Standardisierung.

DGSF ausgebildete Therapeuten begegnen ihren Klienten und Klientinnen mit Achtung, Respekt und Wertschätzung und unterliegen der Schweigepflicht.

Bei weiterem Interesse finden sie hier die Ethik-Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie: DGSF-Ethik-RL-MV-2016